Plakat anlässlich der 350-Jahr Feier

Familienunternehmen

Vor 350 Jahren wurde in Bichl erstmals das Anwesen Nr. 13 als “Peck” erwähnt, und zwar als die Familie Mayr das Gebäude kaufte. Heute hat sich die Bäckerei zu einem modernen Betrieb mit vier Filialen entwickelt.

Die Bäckerei Eberl in Bichl ist bekannt als “Beck vo’ Biche” und die Nachfolge ist mit Josef Eberl jun. in die 15. Generation getreten.

Auf dem Weg vom Dorfbäcker zum regionalen Filialisten ist Grundsatz ist das Handwerk dasselbe geblieben, doch im Detail hat sich vieles verändert.

Modern und effizient muss das Bäckerhandwerk heute sein. Die Bäckerei Eberl ist dabei der traditionellen Herstellung treu geblieben und gehört zudem von der technischen Ausstattung zu den modernsten Betrieben seiner Art.

Heute wie damals -
stark in der Region verwurzelt

„Wie zur Zeit meines Urgroßvaters legen wir besonderen Wert auf die handwerkliche Herstellung aller Produkte und beste Rohstoffe aus unserer Region“, sagt Josef Eberl sen.

„Gleichzeitig entwickeln wir uns ständig weiter.“ ergänzt sein Sohn Josef Eberl jun.

Die Frauen leiten die Geschicke im Verkauf und organisieren die Filialen. Die Herstellung wird von Männerhand geleitet.